Virtuelle UBL – Jahreshauptversammlung thematisiert: Unser Dorf hat Zukunft


Unterstützungs-Video der Lauterbacher Vizeweltmeisterin Janina Hettich wird vorgestellt

Die Wählervereinigung UBL (Unabhängige Bürger Lauterbach) hat sich entschlossen, ihre eigentlich auf November 2020 geplante Hauptversammlung im April 2021 nachzuholen. Einiges dabei läuft aber anders als gewohnt ab. Was bleibt ist, dass in der Versammlung ein Schwerpunktthema präsentiert und diskutiert werden soll. Dieses Jahr wird die UBL den Landes-Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ thematisieren, für den sich Lauterbach beworben hat. Dazu später mehr.

Erfreulicherweise hat sich die erfolgreiche und sympathische Lauterbacher Vizeweltmeisterin in der Biathlon-Staffel, Janina Hettich, bereiterklärt, zu diesem Thema und für die Veranstaltung einen Video-Einspieler zu drehen. Janina wird an unterschiedlichen schönen Orten in Lauterbach ihre Eindrücke zu ihrem Heimatdorf schildern und nebenbei auch auf die verschiedenen Stationen ihrer sportlichen Karriere eingehen. Gespannt sein kann man auch vor allem darauf, wie sich Janina nach dem vorläufigen Höhepunkt ihrer noch jungen sportlichen Karriere präsentiert. Im Rahmen der UBL-Hauptversammlung feiert dieser kleine Film seine Premiere.

Die Lauterbacher Vizeweltmeisterin in der Biathlon-Staffel Janina Hettich zeigt uns ihr Lauterbach

Mitglieder und alle Interessierten aus Lauterbach und dem Umland können an der Veranstaltung virtuell teilnehmen, indem sie auf den Zugangslink zur Veranstaltung klicken und dann den Anweisungen folgen. Der Link und eine Erklärung wie´s funktioniert kann auf der Homepage www.ubl-website.com unter der Rubrik „UBL-aktuell“ angeklickt werden. Die Wählervereinigung freut sich darauf, auch in einem schwierigen Umfeld für politische Aktivitäten mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Ebenfalls neu ist, dass die Versammlung virtuell und online ablaufen wird. Am Donnerstag 15.04. ab 19.30Uhr besteht für alle Mitglieder und Interessierte die Möglichkeit, bequem vom Computer aus der Veranstaltung beizuwohnen. Ebenfalls traditionell werden die Regularien und wenigen Berichte in den ersten 20 Minuten abgewickelt sein, da keine Wahlen vorgesehen sind. Diese sollen bei der nächsten regulären Hauptversammlung im November 2021 erfolgen – solange bleiben die Vorstandsmitglieder im Amt.

Daher zentriert sich der Abend stark auf die Informationsvermittlung und Diskussion, wie und mit welcher Zielsetzung die Teilnahme am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ Lauterbach voranbringen kann. Zur Teilnehme am Wettbewerb hat sich Lauterbach im letzten Jahr entschlossen, die Prämierung erfolgt im Jahr 2022. Es bleibt daher wenig Zeit, Aktionspunkte im Wettbewerb der teilnehmenden Gemeinden zu sammeln. Einer der weiß wie es geht ist der Ortsvorsteher des Gewinnerdorfes Renchen-Ulm, Roland Boldt. Mitglieder des Gemeinderates hatten im letzten Herbst die Gelegenheit, bei einer Informationsfahrt nach Renchen das Zukunftsdorf zu besuchen. Im Rahmen der Hauptversammlung wird Boldt virtuell zugeschaltet allen Interessierten vorstellen, wie der Wettbewerb sein Dorf vorwärtsgebracht hat.

Anschließend wird als weiterer Referent vom Regierungspräsidium Freiburg Herr Würth ebenfalls virtuell den Wettbewerb selber und die Kriterien dazu vorstellen. Im Anschluss daran können Ideen diskutiert und Fragen gestellt werden.

Mitglieder und alle Interessierten aus Lauterbach und dem Umland können an der Veranstaltung virtuell teilnehmen, indem sie auf den Zugangslink zur Veranstaltung klicken und dann den Anweisungen folgen. Der Link und eine Erklärung wie´s funktioniert kann auf der Homepage www.ubl-website.com unter der Rubrik „UBL-aktuell“ angeklickt werden. Die Wählervereinigung freut sich darauf, auch in einem schwierigen Umfeld für politische Aktivitäten mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen.